Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Aufgaben

Aufgabenbeschreibung und Befugnisse des Ausländerbeauftragten

• Der Ausländerbeauftragte fungiert als Vertrauensperson und Ansprechpartner für die internationalen Studierenden und die ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, für die Mitglieder und Angehörigen der Universität und ihrer Einrichtungen bei Problemen innerhalb der Hochschule sowie mit Behörden und Einrichtungen der Stadt Halle.

• Er fungiert ebenso als Vertrauensperson und Ansprechpartner für die deutschen Mitglieder und Angehörige der Martin-Luther-Universität bei Problemen mit internationalen Studierenden, internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Mitgliedern und Angehörigen der Universität.

• Der Ausländerbeauftragte kann auf Wunsch von mindestens einer an einer Prüfung beteiligten Partei als beobachtender Beisitzer bzw. Beisitzerin an fachlichen Prüfungen im Sinne eines (bzw. einer) Verfahrensbeobachter(in)s teilnehmen.

• Er wirkt mit bei der Optimierung der Studien- und Betreuungsbedingungen der internationalen Studierenden und internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an der Universität.

• Der Ausländerbeauftragte wirkt beratend mit bei der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur weiteren Internationalisierung der Martin-Luther-Universität.

Artikel aus der Personalratsszeitung 1/2007 - zu den Aufgaben des Ausländerbeauftragten der Martin-Luther-Universität
Seite aus personalrat-Zeitung2007.pdf (externe Datei)

Zum Seitenanfang